Donnerstag, 20. November 2014

Gold-Eicheln und selbst gebrauter Schmuddelwetter-Tee




Details wie unsere Gold besprühten Eicheln, machen die Tischdeko für die langen gemütlichen Herbstnachmittagee erst komplett. Nach einem Herbstspaziergang durch den Nottensdorfer Wald kommen unsere Fundstücke auf dem neuen Silbertablett zusammen mit den dicken Kerzen groß raus. Gepresste Blätter und Eicheln haben wir dafür abgeklebt und mit Goldspray bearbeitet.  Nun noch das Rezept für den selbst angesetzten Tee ausprobiert, fertig ist der perfekte Schmuddelwetternachmittag. Hmmmm, dieser Teeduft……..

Zutaten für den Tee

1 Liter
Wasser
40 g
Ingwer
1 Stück
Zimt
1/4 TL
Kardamomkapseln
 
Milch oder Sahne
 
Honig, Ahornsirup oder Kandis


Formularbeginn
Formularende
Die Menge des Ingwers richtet sich danach, ob der Tee eher mild oder schärfer sein soll. Wer es gern scharf mag, geht eher bis an die Obergrenze.
Den Ingwer schälen und in winzig kleine Würfel schneiden bzw. ihn auf einer Reibe raspeln. Die Zimtstange mit dem Messerrücken oder mit einem harten Gegenstand ein wenig andrücken, bis sie kracht. Ebenso mit den Kardamomkörnern verfahren, damit sie im heißen Wasser ihr Aroma besser freigeben.
Das Wasser zum Sieden bringen und kurz warten, bis es aufhört zu brodeln, dann in eine Kanne schütten. Das Ganze sollte mindestens 10 Minuten ziehen.
Den Tee in Becher geben und nach eigenem Geschmack mit Sahne oder Milch, Honig, Kandis oder Ahornsirup abschmecken. Statt Stangenzimt kann man auch zum Schluss Zimtpulver mit in den fertigen Tee geben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten