Samstag, 22. September 2012

Überall gibt’s Kürbisse ...



Die sind hübsch anzuschauen und eignen sich als Deko und natürlich für Halloween-Laternen! Aber was daraus kochen? Versucht es mal mit einer Kürbissuppe. Hier unser absolutes Lieblingskürbissuppenrezept.
Wer mag, kann die Suppe mit Garnelen verfeinern. Schön sieht der Teller aus, wenn ein wenig Kürbisöl eingeträufelt wird.

So gehts:

Die Kürbisse abwaschen, aushöhlen und würfeln. Möhren, Ingwer und Zwiebel schälen und ebenfalls würfeln.
Alles zusammen in Butter anschwitzen, mit der Gemüsebrühe aufgießen und in ca. 20 min. weich kochen. Dann sehr fein pürieren und die Kokosmilch sowie den Zitronensaft unterrühren. Mit Sojasoße, Salz und Pfeffer abschmecken.

Zutaten für 4 Personen:

3 kleine Kürbisse, wir haben Hokaido genommen, den muss man nicht schälen
600 g Möhren
5 cm Ingwer
1 Zwiebel
1 Liter Gemüsebrühe
400ml Kokosmilch
1 Zitrone
Sojasuce
Salz, Pfeffer
Gebratene Garnelen

Die Garnelen gegebenenfalls auftauen; möglichst in Zitronensaft, Knoblauch, Salz und Pfeffer ca. 20 Minuten marinieren;
Knoblauch fein hacken. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Garnelen kurz anbraten, dabei einmal wenden (müssen rosa sein). Mit Salz und Knoblauch würzen. Auf der, auf Teller angerichteten Kürbissuppe verteilen.

Zutaten für 4 Personen:

500 g Garnelen (TK oder frisch)
4 Zehen Knoblauch
3 EL Olivenöl
Salz (Meersalz), Pfeffer

Keine Kommentare:

Kommentar posten